News

2019-06-06

QR-Rechnung

Information zur QR-Rechnung Heute existieren diverse unterschiedliche Formen des Einzahlungsscheins. Die bekanntesten sind die Orangen und Roten. Diese sollen künftig durch einen einheitlichen Einzahlungsschein ersetzt werden, der als zentrales Element einen QR-Code enthält. Gemäss aktueller Planung von SIX wird der «QR-Einzahlungsschein» Ende Juni 2020 eingeführt. Fahrplan Abacus Abacus arbeitet derzeit an einer Erweiterung des ERP, um pünktlich die neuen Funktionen unterstützen zu können. Damit alle Kunden die Möglichkeit haben, in der Kreditorenbuchhaltung die Einzahlungsscheine zu verarbeiten, wird die neue Funktion ab Version 2018 zur Verfügung gestellt. Da in der Übergangsphase beide Einzahlungsscheine im Umlauf sind und das Erstellen der Einzahlungsscheine nicht per Stichtag erfolgen muss, wird das Drucken mit der neuen Version 2020 ausgeliefert. Die Funktionen sind auf folgende Termine vorgesehen: Lesen der QR-Rechnung (Kreditorenseite) ab Version 2018 SP November 2019 ab Version 2019 SP September 2019 ab Version 2020 Release Februar 2020 Drucken der QR-Rechnung (Debitorenseite) ab Version 2020 Release Februar 2020 Save the Date - Informationsanlässe Damit alle Vertriebspartner frühzeitig informiert sind, findet am 27. Februar 2020 ein Informationsanlass statt, bei welchem wir die neue Funktion vorstellen. Des Weiteren werden alle Abacus-Kunden über die QR-Rechnung informiert. Dafür sind am 5. März 2020 sowie am 19. März 2020 Kundenanlässe vorgesehen, an welchen Abacus die neuen QR-Einzahlungsscheine sowie die Anwendung im Abacus präsentiert. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.


 
 
 
2019-04-17

Abacus Event

zusätzlicher Link

Einladung zum Abacus Forum - Service- und Vertragsmanagement


 
 
 
2019-04-08

HR der nächsten Generation

zusätzlicher Link

Die Abacus HR-Applikationen unterstützen Sie bei der Neugewinnung und Verwaltung von Mitarbeitenden vor, während und nach dem Anstellungsverhältnis


 
 
 
2019-04-05

AbaCliK / AbaClocK - Zeiterfassung leicht gemacht

zusätzlicher Link

App für Spesen-, Arbeitszeiterfassung und mehr. Smartphone App zum Erfassen, Teilen, Ändern oder Beantragen von Spesen, Arbeitszeiten, Absenzen, Leistungen, Reisekosten und Mitarbeiterdaten


 
 
 
2019-03-25

Neuerungen Version 2019

zusätzlicher Link

wichtigste Neuerungen Version 2019


 
 
 
2019-03-11

neue Quellensteuertarife 2019 Kanton Basel-Stadt

Werte Kunden Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Kanton Basel Stadt (BS) Anfang März die Quellensteuertarife 2019 rückwirkend per 01.01.2019 geändert hat. Die neuen Quellensteuertarife können Sie über das ESTV oder in aufbereiteter Form via der Abacus Homepage beziehen.


 
 
 
2019-02-07

Lohnstrukturerhebung 2018 via ELM

Lohnstrukturerhebung 2018


 
 
 
2018-12-21

Jahresendarbeiten Lohnbuchhaltung

Jahresendarbeiten Lohnbuchaltung


 
 
 
2018-11-12

AbaClient ersetzt AbaStart

zusätzlicher Link

AbaClient - Abacus komfortabel Starten ohne Web-Start AbaClient kombiniert eine von Abacus kontrollierte Java-Umgebung inklusive einem auf Abacus Bedürfnisse zugeschnittenen Browser. Die Java Umgebung basiert dabei auf dem Opensource-Projekt OpenJDK welches keine Oracle Abhaengigkeiten verursacht. Der Browser ermöglicht die Verwendung von und für Abacus generierte Zertifikate ohne Warnmeldungen AbaClient erkennt und unterstützt das neue „abalink“ Format, welches ab der Abacus Version 2019 zum Einsatz kommt. Gleichzeitig bleibt AbaClient aber kompatibel zum älteren „jnlp“ Format von bestehenden Abacus Installationen und ist somit für alle Abacus Versionen ab V2015 einsetzbar. AbaClient als Neuentwicklung dient gleichzeitig auch als Ersatz für das Produkt AbaStart. Der Download Bereich für AbaClient wird in Kürze aufgeschaltet.


 
 
 
2018-11-07

Raiffeisenbanken - migrieren auf eine neue Clearing-Nummer

Betrifft alle Abacus-Kunden, die mit Debi, Kredi, Lohn, Lohnlight oder Electronic Banking arbeiten. Die Raiffeisenbanken Schweiz migrieren auf eine einheitliche Clearing-Nummer. Neu werden sämtliche Konten auf die Clearing-Nummer "80808" geändert. Die "alten" IBAN-Nummern bleiben gemäss der Raiffeisen vorerst noch gültig. Eine Ausnahme bilden Raiffeisenbanken, die kürzlich fusioniert haben. In diesem Fall muss zwingend auf die neue IBAN-Nummer umgestellt werden. Die Raiffeisen informiert betroffene Bankenkunden. Damit Abacus die neuen IBAN-Nummern kennt, ist es nötig, dass der Bankenstamm aktualisiert wird. Wir empfehlen Ihnen, den Bankenstamm regelmässig auf dem aktuellsten Stand zu halten. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie den Bankenstamm aktualisieren können.


 
 
 

Immer wieder gut hier reinzuschauen.