Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Lohnausweis

News & Links > ABACUS News


Lohnausweis

Die Unterschiede zwischen altem und neuem Lohnausweis

Das heutige Lohnausweisformular gibt es seit rund 30 Jahren. Neben dem eidgenössischen Formular sind zurzeit noch verschiedene kantonale Formulare gültig. In der massgebenden Wegleitung von 1995 sind die zurzeit gültigen Vorschriften zusammengefasst. In dieser Wegleitung ist vieles nicht genau umschrieben, es bleiben offene Fragen und unklare Definitionen z.B. für übersetzte Spesen, Naturalleistungen zum Marktwert oder Vergütungen mit Lohncharakter.

Mit den neuen Vorschriften soll für Firmen mehr Transparenz geschaffen werden. Sie werden in Zukunft besser unterscheiden können, was steuer- und eventuell sozialabgabepflichtig ist und was auf dem Lohnausweis nicht aufgeführt werden muss. Durch klarere Formulierungen soll es den Unternehmen einfacher gemacht werden, Lohnausweise richtig auszufüllen und Fehler zu vermeiden.

Steuerpflichtige Gehaltsnebenleistungen werden klarer definiert.

Allerdings birgt auch der neue Lohnausweis Risiken: Weil er eine grössere Transparenz aufweist, werden Fehler aus der Vergangenheit schnell sichtbar.

Zudem können die Sozialversicherungsbehörden dank der neuen Vorschriften und der grösseren Transparenz schneller feststellen, ob und welche Leistungen den Sozialabgaben unterliegen und welche nicht. Dies bedeutet unter Umständen nicht nur Mehrkosten für den Arbeitnehmer, sondern auch für den Arbeitgeber.

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü